Wie Pornos dich für Frauen unheimlich machen!

Ich möchte darüber sprechen, wie Pornos dich für Frauen unheimlich machen. Ich glaube, viele Männer verstehen nicht wirklich, wie das passiert, aber es passiert öfter als du denkst.


Wenn du zu viele Pornos schaust, fängst du an, seltsame Vorstellungen von Sex und Frauen zu entwickeln. Nicht alle Frauen sind an perversem Hardcore-Sex interessiert sind, so wie in den Pornos.


Wenn du also rausgehst und versuchst eine echte Frau anzureden, merkt sie schnell, dass du auf eine sexuelle Art an sie denkst. Sicherlich gefällt ihr das nicht. Das ist ihr unangenehm und macht ihr wahrscheinlich sogar Angst.


Wenn du also aufhören willst, auf Frauen unheimlich zu wirken, solltest du keine Pornos mehr anschauen. Konzentriere dich auf reale Interaktionen mit Frauen ohne regelmäßig Pornos zu anzuschauen und du wirst schnell merken, dass dir die Gespräche viel einfacher fallen werden.

Pornosucht

Als durchschnittlicher Mann in deinen 20ern verbringst du deine Freizeit mit Videospielen, Pornos oder scrollt gedankenlos durch die sozialen Medien. Aber du willst nicht "durchschnittlich" sein und ein Leben am Rande der Gesellschaft führen. Zusehen, wie andere Männer ihre Ziele und Träume erreichen. So solltest du nicht vor dich hinvegetieren.


Männlichkeit bedeutet auch, sich von der Masse der langweiligen Typen abzuheben.


Und eine der größten Plagen des modernen Lebens ist die Pornosucht. Im Stillen ist sie zu einem ernsten Problem für fast alle Männer geworden. (82 % der Männer geben in einer aktuellen Studie an, regelmäßig Pornos zu konsumieren)


"Und der Pornokonsum lässt dich unheimlich wirken, wenn du mit Frauen sprichst. Wie das?


Pornos verzerren deinen Verstand und deine Vorstellung von Sex. Sie verändern deine Denkweise und führen dazu, dass du deine täglichen Interaktionen mit Frauen sexualisierst.


Klingt komisch? Lass es mich erklären. Nach einem Wochenende, an dem du nichts anderes getan hast als zu zocken, denkst du an nichts anderes mehr als an das Game. Das Gleiche passiert mit Pornos. Wenn du dir ständig sexuelle Bilder ansiehst, hast du sie die ganze Zeit im Kopf.


Das führt dazu, dass du Frauen zu Objekten machst. Du wirst dich dabei ertappen, wie du auf ihre Brust statt auf ihre Augen starrst. Du konzentrierst dich darauf, wie sie nackt aussieht, anstatt dich auf ein interessantes Gespräch einzulassen. Und weißt du was? Sie kann GENAU sagen, woran du denkst."


Es ist wirklich wichtig, dass du dich mit Frauen gut unterhalten kannst. Pornos werden dir dabei nicht helfen. Im Gegenteil, sie könnten die Dinge sogar noch unangenehmer machen. Vielleicht fragst du dich: "Wie soll ich überhaupt mit einer Frau reden?" Das ist gar nicht so schwer, wie du denkst. Frauen sind Menschen, genau wie du und ich.


Fang damit an, freundlich und höflich zu sein. Stelle Augenkontakt her und lächle. Sowie du es mit jeder anderen Person tun würdest. Stelle ihnen Fragen über sich selbst und höre dir ihre Antworten wirklich an. Warte nicht einfach, bis du an der Reihe bist. Und sei nicht unheimlich! Frauen haben Angst vor Männern, die zu aggressiv sind oder die Grenzen überschreiten.


Sei also einfach du selbst, sei höflich und unterhalte dich. Du wirst überrascht sein, wie einfach es ist, mit Frauen zu reden, wenn du nicht die ganze Zeit an Sex denkst.


Pornosucht macht dich zum Sklaven deiner Triebe. Du wirst besessen von digitalen Frauen, anstatt echten Frauen nachzugehen. Und diese THOTs (That Hoe Over There) werden dich manipulieren. Wenn du jemals den Glauben an die Menschheit verlieren willst, sieh dir Findom an.


Es ist genau wie alles andere, das süchtig macht.


Es gibt eine bessere Art zu leben! Du brauchst den ganzen Scheiß nicht, der damit einhergeht. Du kannst auch ohne all das mehr haben.

Du willst also aufhören, Pornos zu schauen? Das ist großartig! Aber du musst hart bleiben, wenn du diese Sucht besiegen willst.


Als Erstes musst du all den "Tussis" in den sozialen Medien entfolgen. Das sind die Mädchen, die aufreizende Fotos und Videos posten, und sie sind Auslöser für die Pornosucht. Die Algorithmen der sozialen Medien machen alles nur noch schlimmer, also sorge dafür, dass du keine ihrer Beiträge mehr siehst.


Du musst auch auf die Websites achten, die du besuchst. Stelle sicher, dass du eine sichere Browsererweiterung wie Porn Blocker oder StayFocused verwendest. Diese Erweiterungen helfen dir, dich von der Versuchung fernzuhalten, indem sie den Zugang zu bestimmten Websites blockieren.


Wenn du dich an diese Schritte hältst, wirst du auf dem besten Weg sein, deine Pornosucht zu überwinden. Viel Glück!


Ich weiß, dass du wahrscheinlich die Nase voll hast von all den Instagram-Models und einfach nur ein paar Autos und Fotos aus dem Fitnessstudio sehen willst. Aber keine Sorge, es gibt einen Weg, das zu ändern. Du musst nur auf die Suchleiste gehen, "Instagram-Model XYZ" eingeben und dann auf eines der Ergebnisse klicken. Sobald du auf dem Profil bist, klickst du auf die drei Punkte in der Ecke und wählst dann "nicht interessiert" Mit der Zeit wird der Algorithmus so trainiert, dass er dir solche Posts nicht mehr anzeigt. Probiere es aus, dann macht dein Instagram viel mehr Spaß.


Du willst dich selbst verbessern, sträker werden und ein Business aufbauen dass dich nichts kostet und dir zusätzliche Gelder generiert? Es wird nicht einfach sein, aber es wird sich lohnen. Ist dein Interesse geweckt? Dann bewerbe dich!

KLICKE HIER, UM DICH ZU BEWERBEN


Ansonsten abonniere den Blog 👇


DSC08498.JPG

Hey ich bin Florian-André!

hier mein POV zu

Fitness - Business - Mindset. 

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest
  • Twitter
  • YouTube
  • RSS Social Icon

Kategorien:

Trage dich in den Newsletter ein, um keine Blogbeiträge zu verpassen:

Du bist eingetragen!